post-format-standard
1. September 2018
0

Prag – Die goldene Stadt der hundert Türme

…aber in Wahrheit sind es mindestens tausend.   Wer nach Prag reist, sollte dies nicht zu Hauptferienzeiten tun, denn die Stadt ist mittlerweile ein sehr beliebtes Reiseziel geworden. So beliebt, dass von Seiten der Stadtverwaltung nach Lösungen gesucht wird, wie man die Touristenmassen anders lenken oder verteilen könnte. Prags  „Belagerung“ ist durchaus nachvollziehbar, denn es

post-format-standard
17. Juli 2017
0

Das Isartal – Einmal mehr: Warum in die Ferne schweifen?

Hallo liebe Leser, ohje, nach sooooo langer Zeit schreibe ich heute mal wieder einen kleinen Ausflugsbeitrag: Gestern sind wir etwa 25km entlang der Isar gewandert. Man meint gar nicht, was für eine tolle Natur es doch gleich vor den Toren Münchens gibt! Ich war sehr überrascht und zwar angenehm. Los ging’s an der Brücke nach

post-format-standard
10. Juli 2016
0

In Ulm, um Ulm und um Ulm herum

Hallo liebe Leser, ein Besuch eines Festes oder Eintagesausflüge beschreibe ich hier auf dem Blog ja nur sehr selten, aber dies hier ist mir nun wirklich einen eigenen Bericht wert, vor allem, weil das Fest im Rest der Republik wohl irgendwie total unbekannt zu sein scheint, wie ich bemerkt habe. Jedenfalls habe ich im Vorfeld

post-format-standard
1. Mai 2016
0

Eine Tour durch die Toskana – Florenz

Hallo und guten Tag liebe Leserinnen und Leser, wer heutzutage mit dem Wohnmobil (WoMo) und damit unabhängig unterwegs sein möchte, muss wohl die ferienärmeren Zeiten im Jahr wählen, denn mittlerweile fahren sehr viele von diesen Gefährten überall auf den Straßen herum, sodass es in Urlaubshochzeiten schwer sein könnte, einen geeigneten Platz für die Nacht zu

post-format-standard
2. April 2018
0

Sightseeing in Portugal – Porto

Hallo liebe Leserinnen und VerfolgerInnen, wie bereits angekündigt, hier mein Beitrag zu unserer Porto-Tour.   Wir fuhren also vom Bahnhof „Oriente“ in Lissabon nach Porto, was ungefähr vier Stunden in Anspruch nahm. Der Bahnhof liegt in einem offenbar ziemlich neuen und modernen Teil Lissabons. Der Stadtteil scheint das wirtschaftliche Herz der Stadt zu sein: Teure

post-format-standard
14. Oktober 2016
0

Der Brecherspitz – ein nicht zu verachtender Aufstieg

Servus, wie (nicht nur) der Wandersmann in Oberbayern zu sagen pflegt ;-), bei diesem genialen Herbstwetter nicht in die Wanderschuhe zu schlüpfen und die Stöcke zu schnappen, wäre schon fast eine Sünde. Deshalb ging’s bei uns vor Kurzem auf den Brecherspitz. Aufi gehts Unsere Tour begann am Spitzingsee, der im Mangfallgebirge im Münchner Umland liegt.

post-format-standard
5. Juni 2016
2

Eine Tour durch die Toskana – Siena, Volterra und Pisa

So Ihr Lieben, nun endlich der bereits vor fast vier Wochen versprochene Bericht über unsere Besuche in Siena, Volterra und Pisa. Durch „private Turbulenzen“ 😉 ließ dieser ein wenig länger auf sich warten, als zuerst geplant. Aber nun lest und schaut:   Siena Uwe und ich sind beide der Meinung: Siena hat viel mehr Charme,

post-format-standard
1. April 2018
0

Sightseeing in Portugal – Lissabon

Hallo Ihr Lieben, es ist zwar schon mehr als ein halbes Leben…äh Jahr her, dass wir in Portugal waren, jedoch möchte ich es trotz allem nicht versäumen, hier ein wenig über die beiden größten Städte, nämlich Lissabon und Porto zu berichten. Eines vorab: Beide Städte sind im Grunde jeweils eine eigene Reise wert. Das konnten

post-format-standard
19. August 2016
0

Elsass 2016 – Warum in die Ferne schweifen?

  Liebe Leser, in diesem Jahr haben wir uns für eine kleine Rundtour durch das Elsass entschieden, die für mich als Saarländerin schon sehr, sehr lange auf dem Programm stand. Und dieses Jahr war es nicht zuletzt durch einen kleinen, privaten Umstand endlich mal wieder soweit, was mich persönlich natürlich sehr freute, auch wenn ich

post-format-standard
9. Mai 2016
0

Eine Tour durch die Toskana – La Vialla und Arezzo

Guten Abend, auf unserer Toskana-Tour durfte natürlich eins nicht fehlen: Die Frattoria „La Vialla“ – eine Bio-Farm umgeben von Feldern, hügeligen Wiesen und silbergrauen Olivenhainen, fast ohne Nutztiere. Die Besitzer, die das eigentliche Farmhaus mit ein wenig Land vor ungefähr 30 Jahren in einem erbärmlichen Zustand erworben haben, spielen mit der ganzen Familie zugegebenermaßen ein